MQL4 TUTORIAL GRUNDLAGEN – 51 SO FUNKTIONIERT EIN MASSENTEST

video

In diesem Video geht es darum, wie man einen Massentest durchführen kann. Wir verwenden hier den zufallsbasierten Einstieg aus dem letzten Video. Diese Signale hier sind zufällig generiert und wir wollen uns jetzt einmal anschauen wie man mit Hilfe dieses Zufalls-Expert Advisors hier einen Massentest durchführen kann. Derzeit läuft hier ein visueller Test, den kennen sie sicherlich schon. Wenn man das Ganz hier beschleunigen will, dann kann man den Haken für den visuellen Modus entfernen. Und wenn wir jetzt einen neuen Test starten, dann sehen wir die Ergebnisse hier unten in der Reiterkarte für das Diagramm. In unserem ersten Test hier, haben wir diverse Positionen eröffnet und einen Nettoprofit von 129,75 € gemacht. Starten wir doch mal einen neuen Test, mit unveränderten Einstellungen. Dann sehen wir hier schon, dass das Ergebnis anders aussieht. Diesmal war es ein Verlust von 41,53 €. Machen wir einen dritten Durchlauf, dann haben wir wieder ein anderes Ergebnis. Diesmal sind es 94,56 € Profit. Und wir möchten jetzt gern herausfinden, wie den bei einer großen Anzahl von Testdurchläufen, das Ergebnis aussieht. Das hier ist der Quelltext aus unserem letzten Video und hier gibt es eine externe Variable für den Massentest. Die steht hier auf 1. Und wenn wir auf die Reiterkarte Einstellungen klicken, dann kann man hier über Expert Advisor Optionen unter Eingaben hier die Werte für die Variable sehen. Wir haben einen derzeitigen Wert, einen Anfangswert, einen Schrittwert und einen Stopwert. Den Stopwert stellen wir hier mal auf 10 und den Schrittwert auf 1. Klicken auf ok und starten einen neuen Test. Dann sieht man hier zunächst einmal keine Veränderung, aber ein neues Ergebnis, aber wenn wir jetzt hier einen Haken für Optimierung setzen und einen neuen Test starte, dann gibt es hier unten diese zwei Reiterkarten. Das Optimierungsdiagramm zeigt solche Punkte und die Reiterkarte für die Ergebnisse für die Optimierung, zeigt uns die Endergebnisse. Hier auf der rechten Seite werden die Werte für den Massentest ausgegeben. Wir sortieren das hier mal. Und sehen, dass unsere Massentests, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 Durchläufe hatten. Setzen wir hier den Anfangswert mal auf 0 und wiederholen das Ganze. Dann sehen wir hier einen Durchlauf mehr. Hier werden die Gewinnsummen ausgewiesen. Das sieht schon ganz gut aus. Und man kann das Ganze jetzt mit der rechten Maustaste exportieren. Dazu klicken wir hier auf den Eintrag als Bericht speichern. Ich nenn das hier mal Testbericht und klicke auf speichern. Und so sieht das Ganze dann jetzt im Webbrowser aus. Diese Punkte hier zeigen die Endwerte an. Man könnte das Ganze jetzt hier auch mit 100 Durchläufen testen, dann tauchen hier nach und nach immer mehr Punkte auf. Und alles was hier über diese Einstiegsgrenze liegt, ist ein Profit. Wie man sieht, lässt sich also durchaus mit einem zufälligen Einstieg ein Profit erzielen. Wir sind jetzt hier bei 30 Durchläufen und man kann ganz gut erkenne, dass der durchaus überwiegende Teil aller Durchläufe positiv war. Und wer solche Massentests nicht macht, der wird niemals erfahren ob oder wie viel besser ein Einstieg gegenüber dem Zufallseinstieg ist, denn ein diskretionärer Trader sieht nur das hier und das Ganze auch noch in viel langsamerer Abfolge, aber Sie haben in diesem kurzen Video gelernt, wie sie einen Massentest für einen Zufallseinstieg, mit mehreren dutzend Ergebnissen, in sehr kurzer Zeit durchführen können. Und sie können das selbst testen mit diesen paar Zeilen hier in MQL4.