MQL4 TUTORIAL DEUTSCH – SIMPLER EMA EXPERT ADVISOR

In diesem Video möchten wir uns einmal anschauen wie man einen Expert Advisor für einen exponentiellen moving average erstellen kann, der in der Lage ist, Kaufen und Verkaufen Signale zu generieren. Immer, wenn der Preis sich unterhalb dieser gelben Linie hier befindet, dann ist das ein Verkaufen Signal. Im anderen Fall, wenn sich der Preis hier oberhalb der Linie befindet, dann generiert das ein Signal, um zu Kaufen. Wie können wir jetzt einen Expert Advisor für diesen exponentiellen gleitenden Durchschnitt erstellen? Um das zu tun, klicken Sie bitte hier oben auf diesen kleinen Button oder drücken die F4-Taste. Das ruft dann hier den Metaeditor auf. Und hier klicken wir auf Datei, Neu, Expert Advisor aus Vorlage, Weiter. Ich vergebe hier einmal den Namen SimplerEMA für simpler exponental moving average, klicke auf Weiter, weiter und fertig stellen. Und jetzt kann alles oberhalb dieser on tik Funktion hier gelöscht werden und auch die zwei Kommentarzeilen werden entfernt. Zunächst erstellen wir eine Variable für unser Signal. Die bekommt auch den Namen Signal. Ist vom Typ string, damit sie Textketten aufnehmen kann und wir weisen hier noch keinen Wert zu, denn den möchten wir noch ermitteln. Dazu berechnen wir den Durchschnitt der letzten 20 Kerzen. Das machen wir mit der Funktion iMA, die ist im MQL4 enthalten. Der erste Parameter hier, ist für das Währungspaar auf dem Chart. In unserem Fall wäre dass das britische Pfund gegen den australischen Dollar. Dieser zweite Parameter hier ermittelt die Zeiteinheit, die wir auf dem Chart ausgewählt haben. In unserem Fall ist das eine Minute, es könnten aber auch 30 Minuten sein oder 4 Stunden. Und diese beiden Ausdrücke hier sind in der Lage, das automatisch zu ermitteln. Auch wenn Sie die Zeiteinheit wechseln. Der dritte Parameter hier steht für die Kerzenanzahl. Wir nutzen hier 20 Kerzen, um den gleitenden Durchschnitt zu berechnen. Das hier ist ein sog. Offset, ab da wird der EMA berechnet. Mit MODE_EMA holen wir uns hier einen exponentiellen moving average. MODE_SMA beispielsweise würde uns einen simple moving average, also einen einfachen gleitenden Durchschnitt. Es gibt auch noch einen geglätteten und einen linear gewichteten gleitenden Durchschnitt. Wenn Sie sich da einlesen möchten, dann sollten Sie das auf Investopedia oder Wikipedia tun. Der exponentielle moving average legt bei der Berechnung mehr Wert auf die letzten gebildeten Kerzen, während der einfache gleitende Durchschnitt alle 20 Kerzen gleich berücksichtigen würde. Der nächste Parameter heißt PRICE_CLOSE. Der liefert uns den sog. Close Price. Wenn wir hier unseren Test kurz anhalten und die Maus hier über eine Kerze halten, dann sehen wir, dass wir einen Open, High, Low und Closed Price haben. Das ist der Eröffnungskurs, der höchste Kurs, der niedrigste Kurs und der Schluss Kurs der Kerze. Dieser letzte Parameter hier ist ein sog. Shift-Wert. Mittels dieses Wertes liese sich diese gelbe Linie für die Darstellung des gleitenden Durchschnittes nach rechts oder links verschieben. Hier in den Eigenschaften haben wir einen Versatz von 0. Ich ändere das mal auf 10. Klicke auf Ok. Und wie man sieht, wird die gelbe Linie jetzt weiter rechts dargestellt. Auch negative Werte, wie -10 sind möglich. Dann wird die Darstellung weiter nach links verschoben. Ok, mit diesem kompletten Ausdruck hier haben wir jetzt einen gleitenden Durchschnitt berechnet. In der Praxis hat diese Linie an allen Punkten einen bestimmten Wert. Und wir möchten jetzt prüfen, ob dieser Wert unter dem Bid Preis liegt. Wenn man auf eines dieser Währungspaare hier doppel klickt, dann sieht man einen roten und einen blauen Preis. Der rote Preise ist das, was wir zahlen müssen, wenn wir etwas kaufen und der blaue Preis wäre das, was wir erhalten, wenn wir etwas verkaufen. Und dieser Abstand dazwischen wird spread genannt. Daran verdient unser Broker. Wir prüfen jetzt mit if(MeinGleitenderDurchschnittAsk). Dann hätten wir ein Verkaufen Signal und weisen das Wort Verkaufen unserer Variable für das Signal zu. Letztendlich brauchen wir noch eine Ausgabe auf unserem Chart. Die wird mit dem Comment Befehl erzeugt. Und der gibt den Text, das aktuelle Signal ist und den berechneten Signalwert aus. Wenn Sie soweit fertig sind, dann können Sie hier oben auf Kompilieren klicken oder die F7-Taste drücken. Das sollte ohne Fehler und Warnungen funktionieren. Und wenn das bei Ihnen geklappt hat, dann klicken Sie einfach hier oben oder drücken Sie F4 auf Ihrer Tastatur, um in den Meta-Trader zurückzukehren. Und im Metatrader nutzen wir jetzt einen kleinen Trick: Wir klicken auf Einfügen, Indikatoren, Tendenz, Moving Average, stellen hier die 20 Kerzen ein und wählen als Methode Exponentiell, Anwenden auf Close aus. Danach bestätigen wir mit Ok. Hier ist unser gleitender Durchschnitt. Und jetzt klicken wir mit der rechten Maustaste in das Chart, wählen Vorlagen, Vorlage speichern und speichern das Ganze unter dem Namen tester.tpl. Denn das ist der Name der Schablone, die im Strategietester für den Backtest genutzt wird. Wenn Sie damit fertig sind, klicken Sie bitte auf Ansicht, Strategietester oder drücken Sie die Tastenkombination STRG+R. Das ruft dann hier den Strategietester auf. Und hier wählen wir die Datei SimplerEMA.ex4 aus. Bitte markieren Sie den Haken für den visuellen Modus und starten Sie ihren Test. Und so sieht unser Expert Advisor im laufenden Betrieb aus. Er erzeugt hier oben jetzt Kaufen und Verkaufen Signale. Je nachdem, ob unser gleitender Durchschnitt oberhalb oder unterhalb der aktuellen Kerzen ist. Und Sie haben in unserem kurzen Video gelernt, wie Sie das selbst programmieren können. Und sie haben das in ein paar Minuten getan mit diesen paar Zeilen hier in MQL4.

Download “MQL4 TUTORIAL DEUTSCH - SIMPLER EMA EXPERT ADVISOR” SimplerEMA.txt – 6-mal heruntergeladen – 750 B